EU schafft Maskenpflicht in Flugzeugen ab – Italien bleibt dabei

Ab dem 16. Mai gilt in der EU keine Maskenpflicht mehr bei Flugreisen und beim Besuch von Flughäfen. Das neue Sicherheitsprotokoll sieht es vor, aber in Italien wird die „Demaskierung“ noch etwas länger dauern.

EU lockert

Während die EU beschleunigt lockert, wartet Italien weiter ab. In Italien wird mindestens bis zum 15. Juni die Maskenpflicht in öffentlichen Verkehrsmitteln, somit auch in Flugzeugen, gelten.

Ab kommenden Montag, 16. Mai 2022, gilt in der EU keine Maskenpflicht mehr bei Flugreisen und beim Besuch von Flughäfen. Dies sieht das neue Sicherheitsprotokoll vor, das gestern von der ESA, der Europäischen Agentur für Flugsicherheit, und dem ECDC, dem Europäischen Zentrum für Seuchenbekämpfung, bekannt gegeben wurde. In Italien wird die „Demaskierung“ jedoch länger dauern: Bis zum 15. Juni gilt die vom Gesundheitsminister Roberto Speranza unterzeichnete Verordnung, die Schutzvorrichtungen für alle Transportmittel, einschließlich Flugzeuge, vorschreibt. Sie gilt auch, wenn man aus einem Land nach Italien fliegt, in dem keine Maskenpflicht mehr in Verkehrsmitteln besteht.

In Flughafengebäuden hingegen ist keine Maskenpflicht mehr in Italien.

Wo muss weiterhin Maske getragen werden?

öffentlichen Nahverkehr (Bus, Straßenbahnen, U-Bahnen, Vaporetti etc.)Sport in InnenräumenKino, Theater und Konzertsäle und Ähnliches in InnenräumenFernverkehr (Bahn, Bus, Flug oder Fähre)Stadien und Konzerte in Innenräumen

Welche Maske muss getragen werden?

Bis 15. Juni 2022 gilt FFP2-Maskenpflicht.

Was ist mit anderen Innenräumen?

Bis 15. Juni wird für alle geschlossenen Räume, für die nicht explizit eine FFP2-Maskenpflicht vorgesehen ist, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen.

Banner Werk Venedig Heiratsantrag

Schreibe einen Kommentar

Tickets

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.