fbpx

Second Act ist eine spezielle Site-Installation durch Maarten Baas in Zusammenarbeit mit dem Bühnenbild Theun Mosk.

Eine Installation, die im Innenhof zu sehen ist, wo vier große Vorhänge in der Luft zu hängen scheinen. Ein Symbol für eine Show, deren Ende man nicht kennt. Eine Darstellung der fehlenden Gewissheit, die wir erleben.

Schließlich kommt man in den Pavillon des vierten Stocks, wo „Sweepers“ ist, die Uhren der bereits bekannten Real-Time-Clocks Serie angehören, in denen zwei Männer ihre Zeiger fegen und in Echtzeit folgen, um die Unmöglichkeit zu symbolisieren die Zeit anzuhalten.

Zweiter Act wird bis zum 21 November im Fondaco gezeigt.

#SecondAct

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.