Suchen

Hotel Danieli in Venedig – dreißig Millionen Euro Renovierung beginnt

Das Hotel bleibt im Besitz der Statuto-Gruppe, während das Management dem Four Seasons von Bill Gates und dem saudischen Prinzen Al Waleed anvertraut wurde.

Die Renovierung des Hotels Danieli, das 2025 als Four Seasons Hotel Danieli neu eröffnet werden soll, steht kurz bevor: Das kanadische Unternehmen, dessen Hauptaktionär Bill Gates und der saudi-arabische Prinz Al Waleed bin Tarla sind, wird die Leitung des Hotels übernehmen, während die Statuto-Group, Eigentümerin des prestigeträchtigen Fünf-Sterne-Hotels bleiben wird.

Hotel Danieli in Venedig - dreißig Millionen Euro Renovierung beginnt

Eine umfangreiche Renovierung in Höhe von 30 Millionen Euro steht bevor. Die Finanzierung erfolgt durch den renommierten US-Fonds King Street und die Starwood Capital Group. Besonders die Innenräume des Hotels werden einer umfassenden Neugestaltung unterzogen. Bis zum Jahr 2024 sollen insgesamt 200 Zimmer einer Auffrischung unterzogen werden. Auch die exklusiven Luxus-Suiten erhalten eine stilvolle Modernisierung.

Teilweise Sperrungen aufgrund der Baustelle

Die ersten Gerüste stehen bereits um das Hotel herum. Der Betrieb wird während der Arbeiten weitergeführt. Das Projekt wird in mehreren Phasen in den drei miteinander verbundenen Gebäuden des Hotelkomplexes umgesetzt, dem Palazzo Dandolo, der im 14. Jahrhundert erbaut wurde und den beiden Anbauten aus dem 19. Jahrhundert, dem Palazzo Casa Nuova und dem Palazzo Danieli Excelsior.

Werbung
Welches Hotel soll ich in Venedig buchen?

Ab dem 17. August 2023 wurden die nahegelegenen Gondelstationen vorübergehend außer Betrieb gesetzt und die äußeren Anlegestellen versetzt. Ein Teil des Rio del Vin wurde, für den Verkehr gesperrt, um die Elemente des großen Krans abzuladen, der auf einem Sockel innerhalb der Baustellenbeplankung an der Vorderseite des Gebäudes „Casa Nova“ in Riva degli Schiavoni installiert wird. Nach Schätzungen der Immobilienberater wird das neue Danieli nach seiner Fertigstellung über 500 Millionen Euro wert sein.

Das älteste Hotel Venedigs

Das Hotel feierte kürzlich sein 200-jähriges Bestehen und ist damit das älteste Hotel in Venedig. Geführt wird es von Claudio Staderini, der das Hotel bereits von 1998 bis 2012 leitete.

Selbst nach seiner bevorstehenden Neueröffnung als Four Seasons in zwei Jahren wird das Hotel weiterhin den Namen Danieli tragen, als Hommage an seinen Gründer Giuseppe Dal Nel. Der Visionär hatte sich entschieden, das Hotel nach dem Erwerb des Ca‘ Dandolo von der Adligen Elena Michiel Bernardo im Jahr 1822 in ein Hotel umzuwandeln und ihm den Namen Danieli zu verleihen. Dieser Name wird auch weiterhin als Symbol für die Geschichte und Tradition des Hotels erhalten bleiben.

Insolvenz und Pleite abgewendet

In den vergangenen Jahren sah sich das Danieli und sein Besitzer, der Immobilienentwickler Giuseppe Statuto, mit finanziellem Druck konfrontiert. Im Jahr 2017 eskalierte die Situation sogar so weit, dass Armonia, ein Unternehmen des Apollo-Fonds, einen Konkursantrag bei einem Gericht in Rom gegen Danieli Property stellte – jenes Unternehmen, welches Statutos Namen trägt und dem das venezianische Grandhotel gehört. Der finanzielle Tiefpunkt war erreicht.

Statuto versicherte einst mit Nachdruck, dass es keinerlei Insolvenz geben würde und dass alle Geldmittel vorhanden seien, um den Gläubigern ihre Forderungen zu begleichen. Diese Zusicherung erwies sich als wahrheitsgemäß und erfüllt. Jetzt bricht jedoch ein neues Kapitel an: In den nächsten beiden Jahren wird das Hotelmanagement an kanadische Hände übergehen, um eine Umstrukturierung durchzuführen.

Wo finde ich gute Restaurants in Venedig?

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.

Venedig-Aktuell | Venedig-Info.Com