Suchen

Rezept – Frittelle di Carnevale veneziane

Wie man das köstliche venezianische Gebäck einfach selber macht

Rezept: Frittelle di Carnevale veneziane, Kategorie – Einfach

Frittelle di Carnevale veneziane sind köstliche und fluffige Krapfen aus Hefeteig, angereichert mit Pinienkernen und Sultaninen. Ein altes Rezept für Fritole, wie sie im venezianischen Dialekt genannt werden. Wie Sie sie einfach zu Hause selbst zubereiten. Ihre Familie wird begeistert sein. Unwiderstehlich, wie es nur die Süßigkeiten des Karnevals sein können.

Fritole, oder venezianische Karnevalskrapfen, sind weiche und köstliche Hefekrapfen mit Sultaninen und Pinienkernen. Sie sind äußerst köstlich und gelten als Symbol des Karnevals in Venedig.
Das Rezept für Fritole ist uralt, die ersten Spuren gehen auf das 16. Jahrhundert zurück, als Bartolomeo Scappi, Leibkoch von Papst Pius V., die »offizielle« Version verfasste. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts wurden die Fritole von echten Fachleuten zubereitet, die in einer Zunft – den Fritoleri – zusammengeschlossen waren, und auf der Straße oder in Geschäften verkauft wurden, die Süßigkeiten und Wein, die Malvasie, anboten.

Fotos: Laura Cipolato, Pasticceria dal Conte, Venezia

Werbung
Wie mache ich einen Heiratsantrag in Venedig?

Zutaten für 35-40 Frittelle di Carnevale veneziane

Im Laufe der Jahrhunderte wurde das Rezept natürlich abgewandelt, und die venezianischen Frittelle di Carnevale werden in ganz Venetien, Friaul-Julisch-Venetien bis hin nach Istrien zubereitet und mit anderen Zutaten angereichert. Dies ist unsere Version, frittelle di uvetta e pinoli (Krapfen mit Sultaninen und Pinienkernen), einfach zuzubereiten und köstlich.

500 g Manitoba-Mehl
25 g frische Bierhefe
150 g lauwarme Milch
80 g Butter
2 große Eier bei Zimmertemperatur
80 g Streuzucker
50 g Grappa

120 g Sultaninen
100 g Pinienkerne
1 Vanilleschote
Salz
Erdnussöl zum Frittieren
Puderzucker zum Verzieren

Zubereitung Frittelle di uvetta e pinoli

Zubereitungszeit (Vorbereitung) ca. 40 Minuten. Backzeit ca. 30 Minuten.

  1. Für die Zubereitung der Frittelle di uvetta e pinoli lösen Sie zunächst die Bierhefe in einem halben Glas lauwarmer Milch auf. Das Mehl in die Schüssel des Teigrührers geben (oder in eine große Schüssel, in der Sie den Teig mit der Hand kneten). Die aufgelöste Hefe, die leicht verquirlten Eier, die geschmolzene und kalte Butter, die restliche Milch, den Grappa, den Zucker, die aus der Schote gezogenen Vanillekörner und eine Prise Salz hinzufügen.
  2. Mit dem Knethaken kneten, bis der Teig glänzt und weich ist. Dann die Pinienkerne und die Sultaninen, die zuvor in Wasser eingeweicht, ausgedrückt und getrocknet wurden, zum Teig geben. Erneut kneten, um die Sultaninen und Pinienkerne gleichmäßig zu verteilen, dann eine Kugel formen. In eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie abdecken und ca. 4 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. Am Ende der Gehzeit hat sich die Größe des Teigs verdoppelt. Nehmen Sie kleine Stücke von der Größe einer Walnuss und frittieren Sie sie in einem Ölbad bei einer Temperatur von 170°.
  4. Wenn die Krapfen schön bauschig und goldbraun sind, mit einem Schaumlöffel abtropfen lassen und auf saugfähiges Papier legen. Auf einen Servierteller geben und mit Puderzucker bestreuen. Servieren Sie die venezianischen Karnevalskrapfen noch warm oder lauwarm.

Viel Spaß beim Zubereiten und Genießen.
Welche Rezepte sollen wir hier veröffentlichen? Einfach unten in die Kommentare schreiben.

Wo finde ich gute Restaurants in Venedig?

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.

Venedig-Aktuell | Venedig-Info.Com