Suchen

Rückblick Karneval von Venedig 2023

Mit dem gestrigen Faschingsdienstag, 21.02.2023, ist der Karneval von Venedig 2023 zu Ende gegangen.

Achtzehn Tage, eintausendeinhundert Aufführungen in der ganzen Stadt, Hunderttausende Besucher und Millionen Aufrufe in den sozialen Netzwerken.

Rückblick Karneval von Venedig 2023 – ein Karneval der Rekorde

Der vergangene Karneval 2023 endete mit Rekordzahlen. Hunderttausende Besucher wurden gezählt, der Höhepunkt war am letzten Samstag mit fast 100.000 Besuchern in der Stadt.

Viele Nationen vertreten

Mehr als 140 Nationalitäten besuchten die Stadt. Damit verwandelte sich Venedig in einen Weltkarneval. Jeder fünfte Besucher kam aus Frankreich, gefolgt von 12 Prozent Engländern und 11 Prozent Spaniern. Auch 800 Peruaner, 5 Besucher aus Trinidad und Tobago und 4 aus Nepal ließen sich den Zauber des schönsten Karnevals der Welt nicht entgehen. Die weiteste Anreise hatten 162 Besucher aus Neuseeland und 3 aus Französisch-Polynesien.

Werbung
Welche Tickets brauche ich in Venedig?

Über 1.100 Darbietungen in der ganzen Stadt

Bis zum 21. Februar war die Stadt erfüllt vom Zauber und der Freude der Straßenkunst mit über 1.100 Aufführungen, darunter Akrobaten, Clowns und Straßenkünstler, an denen täglich 62 Gruppen mit insgesamt 153 Künstlern teilnahmen. Auch die Commedia dell’Arte kehrte auf die Piazza San Marco zurück, während auf dem Campo Santo Stefano über 70 Aufführungen von 8 verschiedenen nationalen und internationalen Ensembles zu sehen waren.
Neben den traditionellen Veranstaltungen gab es auch Aufführungen in der ganzen Stadt. Auch die Paraden der allegorischen Wagen, an denen über 100.000 Menschen teilnahmen, erfreuten die Besucher. Es handelte sich um Dutzende von Wagen, die von Vereinen aus der gesamten Region Venetien handgefertigt wurden.

Die Aufführungen im Arsenale

An neun Abenden fanden im Arsenale 18 Veranstaltungen mit insgesamt 540 Stunden Unterhaltung statt. Diese Veranstaltungen wurden von mehr als 26.000 Gästen besucht. Darunter waren 5.500 Venezianer, die die Veranstaltungen kostenlos besuchen konnten.
30 Künstler (9 Tänzer, 1 Lis-Tänzer, 8 Feuertänzer, 1 Handstandakrobat, 2 Schauspieler, 1 Flyboarder, 8 Schlagzeuger) an Bord von 6 Lastkähnen waren für die magischen Shows verantwortlich. Insgesamt waren etwa hundert Personen beteiligt. Die Shows fanden von Freitag, den 10. Februar bis Sonntag, den 12. Februar und von Donnerstag, den 16. Februar bis Dienstag, den 21. Februar mit zwei täglichen Shows um 18.30 Uhr und 21.00 Uhr statt.

Bericht der lokalen Polizei

An den drei Karnevalswochenenden waren 2.100 Polizeibeamte in den vier Einsatzquadranten zwischen der Altstadt und dem Festland im Einsatz. Wie üblich hat die lokale Polizei auch ihre eigenen Teams zur Bekämpfung des Taschendiebstahls in Zivil und zur Drogenbekämpfung mit Unterstützung der Hundestaffel aktiviert. Auch die Sicherheit der Schifffahrt wurde mit 22 Einheiten gewährleistet.

Gemeinsam mit der Finanzpolizei wurden 65 Beherbergungsbetriebe kontrolliert, wobei zahlreiche Verstöße festgestellt wurden. Auch die Einhaltung der Entrichtung der Kurtaxe wurde kontrolliert, wobei auch hier Verstöße in Höhe von ca. 30.000 Euro festgestellt wurden. Besonders hervorzuheben ist ein in der Nähe des Markusplatzes entdeckter Beherbergungsbetrieb mit 50 Betten, der gänzlich ohne Genehmigung betrieben wurde.

Der Karneval von Venedig in den sozialen Medien

Der Karneval von Venedig war auch auf den verschiedenen Internetkanälen ein großer Erfolg. Die auf der offiziellen Facebook-Seite des Karnevals veröffentlichten Inhalte (Storys, Posts, Videos) erreichten 3,7 Millionen Nutzer, während die auf der offiziellen Instagram-Seite veröffentlichten Inhalte (Storys, Posts, Videos, Reels) 2,6 Millionen Nutzer erreichten.

Über 150.000 Besucher kamen mit dem Zug zum Karneval nach Venedig

An den beiden Karnevalswochenenden reisten mehr als 150.000 Menschen mit den Regionalzügen von Trenitalia nach Venedig. Am 11. und 12. Februar waren es 66.000, während am letzten Wochenende 90.000 Fahrgäste mit dem Zug in die Lagune reisten.

Das Unternehmen musste sein Angebot erweitern und 52 zusätzliche Fahrten organisieren. „Eine Lösung – so Trenitalia – die es den Touristen und Venezianern ermöglicht hat, geordnet und problemlos nach Mestre, Padua, Verona, Vicenza, Treviso, Belluno, Triest und Udine zu kommen und von dort wieder abzureisen.

Bildergalerie Karneval von Venedig 2023

Biennale 2024 in Venedig - Tickets und Preise

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.

Venedig-Aktuell | Venedig-Info.Com