Tanken und Maut im neuen Jahr teurer

Das Jahr 2023 bringt Neuerungen beim Tanken und der Maut in Italien. Tanken und Maut im neuen Jahr teurer.

Neuerungen in Italien

Das Jahr 2022 geht mit neuen Beschränkungen für Reisende, insbesondere aus China, etwas turbulent zu ende. Doch auch das neue Jahr 2023 bringt Neuerungen in Italien.

Tanken teurer

Die unter Ministerpräsident Draghi eingeführte Senkung der Steuern auf Treibstoffe, die von der Regierung Meloni teilweise verlängert wurden, laufen mit Jahresende aus. So wird es morgen zu einem sprunghaften Anstieg der Treibstoffkosten kommen, da der Spritpreisrabatt nicht mehr verlängert wird.

Anfang lag der Spritpreisrabatt in Italien bei 30,5 Cent pro Liter, dieser wurde zuletzt auf 18,5 Cent gesenkt. Durch den Wegfall wird es nun für die Autofahrer merkbar teurer an der Zapfsäule werden.

Maut teurer

Auch die Maut in Italien wird angehoben. Durch den Brückeneinsturz hat die Regierung nun mehrere Jahre die Erhöhungen eingefroren. Doch nun können die Autobahnbetreiber wieder die Gebühren erhöhen. Diese fallen je Autobahnstück und Betreiber unterschiedlich aus, werden jedoch mindestens um 2 % angehoben.

Tipp: Stau sparen mit der Mautbox

Unser Tipp zum neuen Jahr: Stau sparen mit der Mautbox. Wir empfehlen die Mautbox zu nutzen. Da spart man zwar kein Geld, jedoch wertvolle Zeit an der Mautstation. Weitere Informationen gibt es hier: Am Stau vorbei mit der Mautbox.

Banner Werk Venedig Heiratsantrag

Schreibe einen Kommentar

Tickets

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.