fbpx
Teststation in Venedig, Bahnhof
Werbung

Update 30.07.2021: Es ist beschlossen. Kinder müssen erst ab 12 Jr. getestet werden.

Es ist beschlossen: Alle Urlauber, die zurückkehren, müssen ab 01.08.2021 entweder geimpft oder genesen sein, oder einen negativen Corona-Test vorlegen. Der Test muss bereits im Urlaubsland gemacht werden und bei Grenzübertritt nach Deutschland vorgelegt werden können.

Dabei ist es egal, wie eingereist wird, ob mit dem Auto, dem Flugzeug oder mit der Bahn.

Die Testpflicht soll ab Sonntag, 01.08.2021 gelten und bis Jahresende befristet sein.

Im dem Verordnungsentwurf heiß es, diese Maßnahme sei notwendig, um „die Eintragung zusätzlicher Infektionen einzudämmen und die Infektionszahlen gering zu halten, um in dieser Zeit weiter die Impfquoten steigern zu können. Die nach aktuellen Prognosen zu erwartende nächste Welle an hohen Infektionszahlen soll möglichst weit nach hinten verzögert werden.“

Betroffen sind alle Einreisende ab zwölf Jahren, die einen negativen Test vorlegen müssen, bzw. einen Nachweis darüber, dass sie genesen oder vollständig geimpft sind.

Bei einer Einreise aus Risikogebieten muss grundsätzlich ein negativer Test vorliegen.

Die Eineisenden sollen alle Nachweise bei sich führen und bei einer Überprüfung vorlegen können. Fluggäste müssen dies bereits vor dem Start vorweisen.

Außerdem sind auch Änderungen bei der Einstufung von Regionen mit höherem Risiko geplant.

Es soll statt drei nur noch zwei Kategorien geben: Hochrisikogebiete und Virusvariantengebiete. Die bisherige Stufe eines „einfachen“ Risikogebiets soll entfallen.

Die Neuregelung soll heute, Freitag, 30.07.2021, im Bundestag vorgestellt und beschlossen werden.

Quelle: ntv.de, hny/dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

EnglishGermanItalian