Überblick Maßnahmen in Italien vom 1. bis 30. April 2022

MASSNAHMEN VOM 1. BIS 30. APRIL 2022

Mit Gesetzesdekret vom 24. März 2022, n. Am 24. Februar hat die Regierung eine Reihe von Maßnahmen zur schrittweisen Überwindung der Notphase aufgrund der COVID-19-Pandemie beschlossen.

VERWENDUNG VON MASKEN

Die Pflicht zum Tragen von Atemschutzgeräten (Masken) des Typs FFP2 bleibt bis zum 30. April 2022 in folgenden Fällen bestehen:

a) Zugang zu folgenden Transportmitteln und deren Nutzung: 1) Flugzeuge, die für gewerbliche Personenbeförderungsdienste eingesetzt werden; 2) Schiffe und Fähren, die für interregionale Transportdienste eingesetzt werden; 3) Züge, die im interregionalen, Intercity-, Intercity Night- und Hochgeschwindigkeits-Personenschienenverkehr eingesetzt werden; 4) Busse für Personenbeförderungsdienste mit einem undifferenzierten Angebot, die kontinuierlich oder periodisch auf einer Strecke eingesetzt werden, die mehr als zwei Regionen verbindet, und die vorab festgelegte Reiserouten, Fahrpläne, Frequenzen und Preise haben; 5) Mietbusse mit Fahrer; 6) Mittel, die in lokalen oder regionalen öffentlichen Verkehrsdiensten verwendet werden; 7) Schultransportmittel für Schüler der Grundschule, der Sekundarstufe I und der Sekundarstufe II;

b) für den Zugang zu Seilbahnen, Gondelbahnen und Sesselliften, wenn sie mit Verschluss der Windschutzscheiben verwendet werden, für touristisch-gewerbliche Zwecke sowie bei Lage in Skigebieten;

c) für öffentlich zugängliche Darbietungen, die drinnen oder draußen in Theatersälen, Konzertsälen, Kinos, Vergnügungsstätten und Live-Musik und an anderen ähnlichen Orten stattfinden, sowie für Sportveranstaltungen und Wettbewerbe.

Bis zum 30. April ist in allen anderen als den oben aufgeführten Innenräumen und mit Ausnahme von Privathaushalten die Verwendung von Atemschutzgeräten (Typ FFP2 in diesem Fall nicht obligatorisch) landesweit obligatorisch. Die Pflicht zum Tragen gattungsgemäßer Atemschutzgeräte in Innenräumen besteht nicht, wenn aufgrund der Beschaffenheit des Ortes oder der tatsächlichen Umstände die Isolierung von nicht zusammenlebenden Personen dauerhaft gewährleistet ist. In Kontexten, in denen die Verwendung von FFP2-Masken obligatorisch ist, bleibt dies unabhängig vom verfügbaren Platz.

Von der Atemschutzpflicht ausgenommen sind:

a) Kinder unter sechs Jahren;

b) Personen mit Erkrankungen oder Behinderungen, die mit der Verwendung einer Maske nicht vereinbar sind, sowie Personen, die mit einer Person mit Behinderungen kommunizieren müssen, um das Gerät nicht verwenden zu können;

c) Personen, die sportlichen Aktivitäten nachgehen.

VERWENDUNG DES GRÜNEN PASSES

Vom 1. bis 30. April 2022 ist der Zugang zu den unten angegebenen Transportmitteln und deren Nutzung auf dem gesamten Staatsgebiet nur Personen gestattet, die über eine der grünen COVID-19-Zertifizierungen für Impfung, Genesung oder Testung verfügen (sog reicht aus , verstärkter grüner Pass oder supergrüner Pass nicht mehr erforderlich):

a) Luftfahrzeuge, die im gewerblichen Personenverkehr eingesetzt werden;

b) Schiffe und Fähren, die für interregionale Transportdienste eingesetzt werden, mit Ausnahme derjenigen, die für Seeverbindungen in der Straße von Messina und für Seeverbindungen von und zum Archipel der Tremiti-Inseln verwendet werden;

c) Züge, die im interregionalen, Intercity-, Intercity Night- und Hochgeschwindigkeits-Personenschienenverkehr eingesetzt werden;

d) Busse für Personenbeförderungsdienste mit einem undifferenzierten Angebot, die auf der Straße kontinuierlich oder periodisch auf einer Strecke eingesetzt werden, die mehr als zwei Regionen verbindet, und mit vorab festgelegten Reiserouten, Fahrplänen, Frequenzen und Preisen;

e) für den Mietverkehr eingesetzte Busse mit Fahrer.

Vom 1. bis 30. April 2022 ist der Zugang zu folgenden Dienstleistungen und Aktivitäten bundesweit ausschließlich Inhabern des sogenannten Grünen Basispasses (Impfung, Genesung oder Test) gestattet:

a) Kantinen und Dauerverpflegung auf vertraglicher Basis;

b) Catering-Dienstleistungen, die an der Theke oder am Tisch in Innenräumen von allen Einrichtungen durchgeführt werden, mit Ausnahme von Catering-Dienstleistungen in Hotels und anderen Beherbergungseinrichtungen, die ausschließlich den dort untergebrachten Kunden vorbehalten sind;

c) öffentliche Wettbewerbe;

d) öffentliche und private Ausbildungskurse;

e) persönliche visuelle Interviews mit Insassen und Insassen innerhalb von Gefängnissen für Erwachsene und Minderjährige;

f) öffentliche Teilnahme an öffentlich zugänglichen Veranstaltungen sowie Wettkämpfen und Sportveranstaltungen, die im Freien stattfinden.

Bis zum 30. April 2022 ist der Zugang zu den folgenden Dienstleistungen und Aktivitäten auf dem gesamten Staatsgebiet stattdessen nur Personen gestattet, die im Besitz einer grünen COVID-19-Bescheinigung für Impfung oder Genesung sind (sogenannter verstärkter grüner Pass oder super grüner Pass):

a) Schwimmbäder, Schwimmzentren, Fitnessstudios, Mannschafts- und Kontaktsportarten, Wellnesszentren, auch innerhalb von Beherbergungsbetrieben, für Tätigkeiten, die in Innenräumen stattfinden, sowie Umkleide- und Duschräume, unter Ausschluss der Zertifizierungspflicht Begleitpersonen von nicht autarken Personen aufgrund von Alter oder Behinderung;

b) Konferenzen und Kongresse;

c) Kulturzentren, Sozial- und Erholungszentren für Aktivitäten, die in Innenräumen stattfinden, mit Ausnahme von Bildungszentren für Kinder, einschließlich Sommerzentren, und damit zusammenhängender gastronomischer Aktivitäten;

d) wie auch immer benannte Feste, die auf zivile oder religiöse Zeremonien folgen oder nicht, sowie ähnliche Veranstaltungen, die in Innenräumen stattfinden;

e) Spielhallen, Wettbüros, Bingohallen und Kasinos;

f) Aktivitäten, die in Tanzlokalen, Diskotheken und ähnlichen Orten stattfinden;

g) öffentliche Teilnahme an öffentlich zugänglichen Veranstaltungen sowie an Sportveranstaltungen und Wettkämpfen, die in geschlossenen Räumen stattfinden.

VERSCHIEDENES

Seit Januar 2020 ist die Welt Zeuge der Ausbreitung der COVID-19-Pandemie. Alle Reisenden, die beabsichtigen, ins Ausland zu gehen, sollten sich darüber im Klaren sein, dass jede Reise während dieser Zeit ein  Gesundheitsrisiko darstellen kann,  unabhängig von ihrem Ziel oder Zweck der Reise. Wenn Sie sich einem COVID-19-Test unterziehen müssen, um nach Italien einzureisen/zurückzukehren, müssen Sie berücksichtigen  , dass Sie positiv getestet werden könnten . Sollte dies der Fall sein, dürfen Sie nicht gewerblich reisen und  unterliegen den örtlichen Quarantäneverfahren und Eindämmungsmaßnahmen . Diese Verfahren gelten auch für  diejenigen, die  von den örtlichen Gesundheitsbehörden  als „Kontaktpersonen“ identifiziert werden , abhängig von den örtlichen Regeln und Vorschriften.Reisende, die positiv auf Covid-19 getestet wurden, und ihre Kontaktpersonen , wie von den örtlichen Behörden festgelegt,  müssen die örtlichen Vorschriften zu Quarantäne und Bewegungseinschränkungen befolgen . Wir empfehlen jedem Reisenden  , seine Reise  gründlich zu planen  und dabei die  Möglichkeit einer Verlängerung seines Auslandsaufenthalts sowie die Notwendigkeit einer  umfassenden Krankenversicherung  zu berücksichtigen, die Risiken im Zusammenhang mit COVID-19 abdecken kann.

Sollten während Ihres Aufenthalts in Italien, selbst wenn Sie in eine der oben genannten Kategorien fallen, grippeähnliche Symptome auftreten, die mit COVID-19 vereinbar sind, müssen Sie dies unverzüglich der örtlichen Gesundheitsbehörde melden, indem Sie spezielle lokale Nummern anrufen. Während Sie auf weitere Entscheidungen der Gesundheitsbehörde warten, müssen Sie sich in Selbstisolation begeben.

Hier  finden Sie nützliche Informationen und Kontaktnummern des  italienischen Gesundheitsministeriums . 

Vergewissern Sie sich vor Antritt einer Reise nach Italien, dass in Ihrer Zielregion keine weiteren Maßnahmen getroffen wurden.  Hier  finden Sie ihre Webseiten. Nützliche Kontakte finden Sie  hier .

Bei gesundheitsbezogenen Fragen wenden  Sie sich bitte an die örtlichen Gesundheitsbehörden  in Ihrer Region.

Bei Fragen zu Grenzen und Grenzübertritt wenden Sie sich bitte an die Grenzpolizei des bezeichneten Einreise-/Ausreisepunkts oder an  die örtliche „Prefettura“.

Banner Werk Venedig Heiratsantrag

Schreibe einen Kommentar

Tickets

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.