Venedig Stadtrat: Fahrten mit Vaporetto für Ungeimpfte verboten.

Wer auf den Inseln wohnt, lässt sich impfen oder bleibt zu Hause

Covid: Stadtrat von Venedig: Keine Ausnahmeregelung für Wasserbusse

„Es besteht keine Möglichkeit, dass die Gemeinde Venedig ab Montag eine Ausnahmeregelung für diejenigen einführt, die keinen Super-Green-Pass haben: Entweder lassen sich die Bürger impfen oder bleiben zu Hause.“ Dies meldete die italienische Mediengruppe ansa.it.

Das ist die klare Position des Stadtrats für Stadtmobilität Renato Boraso. Diese Position vertrat Boraso, auf die Bitte, dass die Stadtverwaltung den Ungeimpften, die auf den Inseln der Lagune leben (insgesamt 5.000 Einwohner), mehr Wasserbusse zur Verfügung stellt, da diese Menschen auf die öffentlichen Verkehrsmittel angewiesen sind.

Für die Ungeimpften besteht das Risiko, isoliert zu bleiben, ohne die Möglichkeit, von Lido, Giudecca, Murano, Burano, Sant’Erasmo und Pellestrina wegzukommen. Auch nicht in Venedig, ganz zu schweigen vom Festland.

Schreibe einen Kommentar