Veneto kommt in die Gelbe Zone

Ab Montag, 20. Dezember 2021, kommt Venetien in die Gelbe Zone. Die Maskenpflicht gilt daher ab Montag auch im Freien.

Laut der aktualisierten AGENAS-Erhebung von heute Abend, hat die Region Venetien die beiden Parameter überschritten, die die Regionen in die Gelbe Zone führen. Es wurde die Intensivstationen-Belegung über 10 % und die Belegung in Normalbetten über 15 % überschritten (der dritte Parameter ist die Inzidenz über 50 Prozent, bereits deutlich überschritten).

Aktuell sind im Veneto 15 % Intensivbetten und 16 % der Normalbetten mit Covid-Patienten belegt. Somit wird der Veneto ab Montag, den 20. Dezember, in die Gelbe Zone eintreten.

Der einzige Unterschied zwischen den Regeln der gelben Zone und denen der weißen Zone ist das Tragen von Masken auch im Freien sein. Diese Regelung gilt aber ohnehin bereits in vielen Städten, z.B. in Jesolo, im Bereich von Weihnachtsmärkten. Neben Venetien kommt auch Ligurien, Marken und Trient in die Gelbe Zone, wogegen die Lombardei und die Emilia Romagna zwar als Gelb gefährdet eingestuft sind, aber weiterhin noch in der weißen Zone verbleiben werden. Somit sind ab Montag, 20.12.2021 bereits sieben Regionen in Italien in der Gelben Zone, was eine Anzahl von ca. 12 Millionen betroffenen Bürgern entspricht. Bis Jahresende wird etwa das halbe Land wieder in der Gelben Zone erwartet.

Schreibe einen Kommentar