Suchen

Venezianer veröffentlichen offenen Brief an Ursula von der Leyen

„Wir danken Ihnen für Ihren Besuch in Venedig, aber es hat uns nicht gefallen, Sie in einem Schnellboot vorbeifahren zu sehen“.

„Sehr geehrte Frau Präsidentin von der Leyen,
als Venezianer und Venezianerinnen fühlen wir uns durch Ihren ersten Besuch in unserer Stadt sehr geehrt und freuen uns, dass Sie sofort begriffen haben, wie sehr dieses Juwel vom Klimawandel bedroht ist.
Wir schreiben Ihnen aber auch, um Sie darauf hinzuweisen, dass der Klimawandel auch durch das unverantwortliche Verhalten der Menschen verursacht wird. So haben wir uns zwar gefreut, Sie in einer traditionellen und nachhaltigen Rudergondel den Canal Grande hinunterfahren zu sehen, waren aber entsetzt, als Sie in dem Ihnen zur Verfügung gestellten Motorboot in voller Fahrt durch den Canale delle Navi fuhren, eskortiert von mehreren Polizeibooten, und so Ihren eigenen kleinen Beitrag zum Verfall der Stadt leisteten.“

„Aber wie, werden Sie sich fragen? Am Sonntag, dem 28. Mai, fand in Venedig die 47. Vogalonga statt, eine lange Prozession von Ruderbooten, die 30 Kilometer um Venedig und seine Lagune herumführt. Die Vogalonga ist eine sehr populäre Veranstaltung, an der 2000 Boote teilnehmen. Sie wurde 1975 als Protest gegen die vom Schiffsverkehr verursachten Wellen ins Leben gerufen. Diese für die empfindliche Stadt unerträglichen Wellen zerstören die Stadt und die Umgebung der Lagune, bringen die Fundamente der Gebäude zum Einsturz und erodieren die wertvollen Sandbänke der Lagune. Und sie machen es den Bewohnern dieser Stadt unmöglich, über die Lagune zu rudern, wie es unsere Vorfahren, die dieses Juwel gebaut haben, seit Hunderten von Jahren getan haben.“

„Ich schreibe Ihnen im Namen der Gruppo Insieme, einem Komitee, in dem 39 Sportvereine Venedigs zusammengeschlossen sind, die Rudern, Segeln und Motorboote betreiben, mehr als 5.000 Menschen, die die Kanäle der Stadt und der Lagune mit einer respektvollen Haltung beleben, indem sie nachhaltige Boote benutzen, die sich nur durch die Kraft ihrer Arme und den Wind fortbewegen und die leider als lästiges Hindernis für die Schifffahrt angesehen werden. Ein Hindernis, das beseitigt werden soll, um Platz für die leistungsstarken Motorboote zu schaffen, die unaufhörlich Touristen und Waren zu ihnen transportieren.“

Werbung
Was muss ich in Venedig gesehen haben?

„Das Dramatische ist jedoch, dass dieses nicht mehr tragbare Übel nicht nur von den lokalen und nationalen Verwaltungen, sondern auch von allen Bürgern, die nicht in dieser Stadt leben, nicht zur Kenntnis genommen wird.
Venedig und die Lagune gehören zum UNESCO-Kulturerbe, aber das reicht nicht aus, um sie zu schützen.“

„Deshalb bitten wir Sie, uns dabei zu helfen, Venedig zu einem echten Modell für Nachhaltigkeit und Bewahrung zu machen, indem Sie zum Beispiel fordern, dass alle Projekte im PNRR, die Venedig und seine Lagune betreffen, die nachhaltige Mobilität berücksichtigen müssen, und wenn nicht, dass sie ausgeschlossen oder korrigiert werden. Denn Technologien, politische Entscheidungen und Sensibilität ermöglichen eine moderne und gleichzeitig nachhaltige Entwicklung.“

Welches Hotel soll ich in Venedig buchen?

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.

Venedig-Aktuell | Venedig-Info.Com