Venezianische Impressionen (29)

Venedig bei Nacht

Um den Jahreswechsel 2020/2021: Die Welt steckt tief in der Coronakrise, im gering bevölkerten Venedig haben wir eine nächtliche Ausgangssperre ab 22 Uhr. Wir genehmigen uns vorher eine ausgedehnte spätabendliche Runde, um die schöne Stimmung einzufangen. Zuerst fotografieren wir die malerische Isola S. Giorgio Maggiore. Danach betreten wir den Markusplatz.

Markusplatz
Markusplatz

Entlang der Kulisse der Giudecca mit ihrer langen Laternenreihe fahren wir erst „außenrum“ …

Giudecca

… um dann zurück den Klassiker zu nehmen: das Vaporetto durch den Canal Grande.

Gondeln an der Riva del Vin
Das Rathaus im Doppel-Palazzo Loredan und Farsetti
Das Rathaus im Doppel-Palazzo Loredan und Farsetti kurz nach der Rialtobrücke ist illuminiert.
Universität Ca' Foscari
Auch die Universität Ca‘ Foscari leuchtet golden vor einem Rest Abenddämmerung.
Accademia-Brücke
Wir kommen zur Accademia-Brücke.
Accademia-Brücke
Gleich links dahinter erstrahlt das Istituto Veneto im mächtigen Palazzo Cavalli-Franchetti.
Chiesa Madona de la Salute
Orion wacht über der Chiesa Madona de la Salute.
Markusplatz, Dogenpalast
Die seeseitige Kulisse des Markusplatzes mit Marcianischer Bibliothek und Dogenpalast zeigt sich wieder mal von ihrer schönsten Seite.

Wir machen noch einen Abstecher ins hintere Castello.

Canal di S. Pietro
Heimelig leuchten die Fenster der Häuserfront am Canale di S. Pietro, fast wie aus einem Modellbaukasten.
Viale Garibaldi
Eine Sichtachse selbst bei Nacht bildet die Viale Garibaldi bis vor zum Garibaldi-Denkmal.
Arsenale
Abschließend besuchen wir den in den Farben der italienischen Fahne illuminierten Haupteingang zum Arsenale.

Über die Autoren

Elisabeth Hoffmann und Karl-Ludwig Heinrich recherchieren seit zwanzig Jahren zu den Roman- und Filmschauplätzen des beliebten Commissario Brunetti und haben bisher vier Bücher dazu veröffentlicht (Infos unter www.Brunettistadtplan.de). Seit kurzem sind sie auch auf den Spuren von Kommissar Dupin in der Bretagne unterwegs (www.Dupinschauplaetze.de). Während ihrer langen Aufenthalte in Venedig haben sie viele Eindrücke über das Leben und den Alltag in der Lagune gewonnen, worüber sie in ihrer Kolumne berichten möchten.

Elisabeth Hoffmann
und
Karl-L. Heinrich
auf dem Forte Sant’Andrea

Banner Werk Venedig Heiratsantrag

Schreibe einen Kommentar

Tickets

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.