Venezianische Impressionen (36)

1. Februar 2021: Drei Highlights

Drei Highlights hat der 1. Februar 2022 hervorgebracht:

Strahlend blauer Himmel und ein leichtes Hochwasser (Die Schotten von Mose schließen erst ab 130 cm, der Markusplatz liegt aber auf 80 cm) bescheren uns schöne Fotomotive.

Markusplatz bei Hochwasser

Carnevale hat begonnen, auch wenn es kein offizielles Programm gibt. Und die ersten Masken trauen sich wie eh und je auf die Plätze und Gassen.

Carnevale am Dogenpalast
Carnevale am Dogenpalast

Seit Mitternacht ist Venetien von der Orangen in die Gelbe Zone aufgestiegen, was bedeutet, dass die Cafés und Restaurants wieder bis 18 Uhr geöffnet haben dürfen. In der Orangen Zone mussten sie geschlossen bleiben, konnten aber Speisen und Getränke zur Mitnahme verkaufen. Für uns bedeutet das konkret, unsere Getränke wieder am Tisch in unserer Stammbar Melograno genießen zu dürfen, anstatt auf den Steinbänken am Ufer, wohin wir in der orangen Zeit ausweichen „mussten“. Auch dank der Stammgäste, die sich davon nicht abschrecken ließen und täglich ihren caffè, Spritz, etc geholt haben, ist das Melograno relativ glimpflich durch die Corona-Zeit gekommen.

Über die Autoren

Elisabeth Hoffmann und Karl-Ludwig Heinrich recherchieren seit zwanzig Jahren zu den Roman- und Filmschauplätzen des beliebten Commissario Brunetti und haben bisher vier Bücher dazu veröffentlicht (Infos unter www.Brunettistadtplan.de). Seit kurzem sind sie auch auf den Spuren von Kommissar Dupin in der Bretagne unterwegs (www.Dupinschauplaetze.de). Während ihrer langen Aufenthalte in Venedig haben sie viele Eindrücke über das Leben und den Alltag in der Lagune gewonnen, worüber sie in ihrer Kolumne berichten möchten.

Elisabeth Hoffmann
und
Karl-L. Heinrich
auf dem Forte Sant’Andrea

Banner Werk Venedig Heiratsantrag

Schreibe einen Kommentar

Tickets

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.