Venezianische Impressionen (43)

Pinkeln verboten!

Läuft man mit offenen Augen durch die Stadt, entdeckt man vor allem in mehr oder weniger finsteren Gassenecken oder an schützenswerten Gebäuden merkwürdige, auf Schenkelhöhe angebrachte, sich sanft senkende Steinplatten oder steinerne Mauervorwölbungen. Diese Antipissoire hindern die Herren der Schöpfung daran, ihr kleines Geschäft ebenda zu verrichten.

Venedig, Pinkelstein

Über die Autoren

Elisabeth Hoffmann und Karl-Ludwig Heinrich recherchieren seit zwanzig Jahren zu den Roman- und Filmschauplätzen des beliebten Commissario Brunetti und haben bisher vier Bücher dazu veröffentlicht (Infos unter www.Brunettistadtplan.de). Seit kurzem sind sie auch auf den Spuren von Kommissar Dupin in der Bretagne unterwegs (www.Dupinschauplaetze.de). Während ihrer langen Aufenthalte in Venedig haben sie viele Eindrücke über das Leben und den Alltag in der Lagune gewonnen, worüber sie in ihrer Kolumne berichten möchten.

Elisabeth Hoffmann
und
Karl-L. Heinrich
auf dem Forte Sant’Andrea

Banner Werk Venedig Heiratsantrag

Schreibe einen Kommentar

Tickets

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.