Venezianische Impressionen (42)

Chioggia, die kleine Schwester Venedigs

Von Venedig kann man einen netten Ausflug ins Fischfang-geprägte Chioggia ganz im Süden der Lagune machen. Die Linie 11 fährt vom Hauptanleger auf dem Lido aus dorthin. Bemerkenswert an der Linie 11 ist, dass sie das Verkehrsmittel mittendrin wechselt: Erst mal fährt sie als Bus bis zur Südspitze des Lido und auf die bereits wartende Fähre. Der Blick zurück zur Skyline von Venedig wird wieder einmal von einem atemberaubenden Gebirgspanorama gekrönt. Auf der anderen Seite, auf Pellestrina, brettert der Bus dann weiter bis Pellestrina-Ort ganz im Süden. Dort steigt man endgültig um in das Vaporetto 11, um 20 Minuten später in Chioggia direkt vor der Fußgängerzonen-ähnlichen Hauptstraße anzukommen.

Chioggia, Anleger

Es ist der 14. 2. 2021 und Chioggia liegt unübersehbar im Karnevalsfieber.

Chioggia

Doch gibt es auch hier ruhige Kanäle und Fotomotive, die aus Venedig stammen könnten.

Chioggia

Auf der Rückfahrt werden wir mit einem schönen Sonnenuntergang belohnt.

Sonnenuntergang bei Chioggia

Über die Autoren

Elisabeth Hoffmann und Karl-Ludwig Heinrich recherchieren seit zwanzig Jahren zu den Roman- und Filmschauplätzen des beliebten Commissario Brunetti und haben bisher vier Bücher dazu veröffentlicht (Infos unter www.Brunettistadtplan.de). Seit kurzem sind sie auch auf den Spuren von Kommissar Dupin in der Bretagne unterwegs (www.Dupinschauplaetze.de). Während ihrer langen Aufenthalte in Venedig haben sie viele Eindrücke über das Leben und den Alltag in der Lagune gewonnen, worüber sie in ihrer Kolumne berichten möchten.

Elisabeth Hoffmann
und
Karl-L. Heinrich
auf dem Forte Sant’Andrea

Banner Werk Venedig Heiratsantrag

Schreibe einen Kommentar

Tickets

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.