Suchen

Venice Boat Show 2024 – Salone Nautico

Was wird geboten? Wie komme ich dort hin? Wo bekomme ich Tickets?

Vom 29. Mai bis zum 2. Juni 2024 wird in Venedig, im historischen Arsenale, erneut die Venice Boat Show stattfinden. Diese internationale Ausstellung widmet sich der Schifffahrt und präsentiert in der Lagune die Schätze des Meeres. Das Arsenale von Venedig, als Symbol der langjährigen Militärherrschaft der Republik Serenissima, dient als perfekte Kulisse, um die Spitzenleistungen des internationalen Schiffbaus zu präsentieren. 270 Aussteller und 300 Boote füllen ein 55.000 Quadratmeter großes Wasserbecken mit über 1.100 Metern Stegen und einer Ausstellungsfläche im Freien von 30.000 Quadratmetern sowie der historischen Tese. (Die verschiedenen Produktionsstätten im Arsenale di Venezia)

Des Weiteren bietet die Bootsausstellung auch die Möglichkeit, über Umweltschutz zu diskutieren und Bildungs- sowie Sportaktivitäten zu fördern, bei denen das Meer und die Lagune im Mittelpunkt stehen.

Eine hohe Wertschätzung wird dem Design und den Neuerungen, den Elektro-, Hybrid- und Wasserstoffantrieben sowie der traditionellen Schiffbaukunst der Lagune, dem Stolz der amphibischen Stadt, entgegengebracht.

Werbung
Wie mache ich einen Heiratsantrag in Venedig?

Aktivitäten, Meetings und Services auf der Venice Boat Show

Treffen, Präsentationen und thematische Kongresse; E-Village, das den an der E-Regatta teilnehmenden Elektrobooten gewidmet ist; Ausstellungen, Kunstinstallationen, Führungen und pädagogische Aktivitäten für Kinder; Wasserprüfungen, Trophäen und Sportregatten; Stände für Design und Kunsthandwerk, Technologie, nautische Möbel; Erfrischungsstände mit venezianischen Spezialitäten, Bars und Merchandising-Stände.

Die Bootsmesse in Venedig, die im Arsenale di Venezia stattfindet, bietet das Beste aus dem Schiffbau!Die Schiffsausstellung in Venedig, die im Arsenale di Venezia abgehalten wird, präsentiert die Spitzenleistungen des Schiffbaus!

Sie ist von Mittwoch, den 29. Mai bis Sonntag, den 2. Juni 2024 geöffnet, Öffnungszeiten: 10.00 – 20.00 Uhr (letzter Einlass 19.00 Uhr), am Samstag, 1. Juni 10.00 – 20.00 Uhr (letzter Einlass 19.00 Uhr)

Termine aller Meetings, Präsentationen, thematische Kongresse und vieles mehr finden Sie hier:

Alle Termine und das komplette Programm der Venice Boat Show (Salone Nautico)
Hier klicken…

Hinweise für Besucher der Bootsmesse

Es gibt Baby-Wickelräume.
Kleine Hunde sind erlaubt. Mittlere oder große Hunde sind nicht erlaubt.
Es gibt keinen Garderobendienst.
So erreichen Sie das Arsenale zu Fuß. Die Venice Boat Show ist über drei Zugänge erreichbar:
Arsenale – Schiffspavillon Giardino delle Vergini, mit dem kostenlosen Pendelboot Bacini – Arsenale Nord
Alle Eingänge befinden sich in fußläufiger Entfernung zu den wichtigsten Zugängen zur Stadt.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Venice Boat Show

Spezielle Actv-Linie SNV: direkte Verbindung von der Haltestelle Piazzale Roma „C“ zur Haltestelle „Arsenale Torre di Porta Nuova“, aktiv während der Eröffnungstage (vom 29. Mai bis 2. Juni) mit Abfahrten alle 20 Minuten.

Ab Piazzale Roma von 9.05 Uhr bis 19.25 Uhr, in den Minuten 05 – 25 – 45. Ab Arsenale von 9.45 Uhr bis 20.05 Uhr, zu den Minuten 05 – 25 – 45. Fahrpreise nur für Inhaber einer Eintrittskarte oder eines Gutscheins für den Salone Nautico:

  • 5,00 € (statt 9,50 €) für die einfache Fahrt, gültig für 75 Minuten
  • 8,00 € (statt 19,00 €) für Hin- und Rückfahrt, gültig für 75 Minuten pro Strecke

Die SNV-Route (Salone Nautico Venezia Route) ist nur für Inhaber der Eintrittskarte für den Salone Nautico nutzbar.

Kostenlos für Kinder unter 12 Jahren nur in Begleitung, Rollstuhlfahrer und ihre Betreuer, die Polizei, die Marine und die Hafenbehörde von Venedig.

Den Eingang Tesa 105, erreichen Besucher über die Vaporetto-Station „Bacini – Arsenale Nord“.

  • Actv-Linien 4.1 – 4.2 – 5.1 – 5.2 Linie und Alilaguna Blu MaRiVe, Direktlinie von San Giuliano
  • Actv-Linien 1 – 4.1 – 4.2 Linie und Alilaguna Blu Giardino delle Vergini, Eingang „Arsenale“ und „Giardini Biennale“.
  • Actv-Linien 1 – 4.1 – 4.2 – 2 – 5.1 – 5.2
  • Alilaguna „Blaue Linie“ kostenloser Pendelverkehr von der Haltestelle „Giardino delle Vergini“ zum „Arsenale – Torre di Porta Nuova“. Nur für Inhaber einer Eintrittskarte für die Bootsausstellung in Venedig.
    Für Personen mit eingeschränkter Mobilität wird der Eingang Bacini – Arsenale Nord empfohlen.

    ACTV-Fahrpläne können Sie hier ansehen und kostenlos downloaden.

Wo kann ich Tickets für die Venice Boat Show buchen?

Unter diesem Link können Sie direkt Ihre Tickets kaufen.

Eintauchen in die Welt der Boote und der Kunst.

Die fünfte Ausgabe der Venice Boat Show, die am 29. Mai eröffnet wird, bietet auch die Gelegenheit, die zahlreichen Kunstwerke zu entdecken, die die Räume des Arsenale beleben. In der Tesa 99 kann man „Looking for the Ark“ des Künstlers Koen Vanmechelen bewundern, eine moderne Interpretation des ikonischen venezianischen Vaporetto, das in eine schwimmende Galerie umgewandelt wurde. Diese transportiert einen Mikrokosmos unserer Welt und spiegelt die menschliche Verfassung wider. Die Arche ist mit Persönlichkeiten gefüllt – von Frida Kahlo bis Albert Einstein, von Mahatma Gandhi bis Mutter Teresa -, die das menschliche Genie und das philosophische Denken verkörpern. Jede von ihnen übermittelt eine Botschaft, die zeitliche und geografische Grenzen überwindet. Das Dach der Arche beherbergt einen Kreis fast ausgestorbener Arten, eine bewegende Erinnerung an das Anthropozän.

Das aktuelle Kunstprojekt interagiert mit der Ausstellung Muve Yacht Projects 2024, die ebenfalls im Tesa 99 präsentiert wird. Diese Initiative, organisiert von der Fondazione Musei Civici di Venezia in Kooperation mit der Stadt Venedig und Vela spa, wird von Carlo Nuvolari koordiniert. Die Ausstellung im Arsenale, kuratiert von der Akademie Muve und gesponsert von Adi (Italienischer Verband für Industriedesign), präsentiert ausgewählte Arbeiten zum Thema nachhaltige Schifffahrt. Diese ist ein zentrales Element für die Förderung innovativer und zeitgemäßer Kreativität, die sich in kompletten Booten oder Teilen davon manifestiert. Gezeigt werden die besten Projekte von drei italienischen Universitäten, ausgewählt von einem wissenschaftlichen Komitee.

In der Scali Area fällt die imposante Skulptur „Diadema“ des spanischen Künstlers Manolo Valdés besonders auf. Sie setzt sich aus monumentalen Spiralen zusammen, die das stilisierte Gesicht in der Mitte des Kunstwerks umrahmen, welches den Mittelpunkt der Komposition bildet. Valdés, ein spanischer Künstler, der in New York lebt, hat sich in verschiedenen Kunstformen ausgedrückt. Auch die „Meninas“, die bis zum 15. Juni auf dem Markusplatz ausgestellt sind, stammen von ihm.

Im mittleren Bereich des Sees ist die „Baumarena“ des Schweizer Künstlers Klaus Littmann angekommen, eine schwimmende Plattform mit einer kreisförmigen Holzkonstruktion. Von weitem betrachtet, erinnert die durchlässige Hülle an eine umgekehrte Kuppel oder Nuss mit jungen Trieben im Inneren. Aus der Nähe betrachtet, erscheint sie wie eine Mischung aus Architektur, Skulptur und Bühne. Die horizontale Struktur auf drei Ebenen, die von den Jahresringen eines Baumes inspiriert ist, bietet Sitzplätze für ungefähr fünfzig Personen und einen optimalen Blick auf den zentralen Bereich, in dem drei Bäume stehen.

Daniele Massaro präsentiert in der Tesa 91 seinen „Sospiro d’Eterno“ (Seufzer der Ewigkeit), der die Casada-Stange der venezianischen Adelspaläste aus dem 16. Jahrhundert darstellt. Das Kunstwerk stammt von einer Bricola, einer Eiche, die 100-150 Jahre lang in einem Wald gewachsen ist und mit ihrem Lebenssaft das Leben in den Bergen widerspiegelt. Heute erzählt sie mit ihren Rissen und Erosionen die Geschichte ihrer Existenz und verwandelt sich wie ein modernes Aschenputtel von einem unscheinbaren und schmutzigen Objekt in ein elegantes und raffiniertes Artefakt. Im Thetis-Raum können Besucher „The Marco Polo Trail“ von Simone Meneghello und Robert Phillips bewundern. Dieses neue Werk ergänzt die ständige Sammlung des Spazio Thetis und ist eine Hommage an den Entdecker anlässlich seines 700. Todestages. Es handelt sich um eine konzeptionelle Reise durch die Spuren der Vergangenheit, eine Erforschung von Erinnerung und Abwesenheit. Durch eine Reihe von nicht identifizierten Bänden zeichnet es einen idealen Weg nach, der vom venezianischen Arsenal ausgeht, sich wie ein Pfad von Westen nach Osten erstreckt, 30 Meter lang ist und aus 50 weißen enzyklopädischen Bänden besteht, wovon ein Teil mit Marco Polos „Il Milione“ beschriftet ist.

Es handelt sich hierbei um ein Kunstprojekt zum Thema Nachhaltigkeit, das von Francesca Busca durchgeführt wird. Sie absolvierte einen Künstleraufenthalt in Tesa 102 CNR-ISMAR. „ArtforTrash“ ist eine Verbindung von Kunst und Wissenschaft, bei der Abfälle aus den Strukturen von ISMAR, der Plattform Acqua Alta und dem ozeanografischen Schiff Gaia Blu des CNR verwendet werden, um ein Kunstwerk zu schaffen. Dieses wird während der Bootsmesse in Venedig präsentiert.

Auch die „Hände“ von Lorenzo Quinn, mit dem Titel „Building Bridges“, sind fotografiert und bewundert worden. Sechs Handpaare erstrecken sich von den Ufern des Beckens von Carenaggio Piccolo, um 15 Meter hohe und 20 Meter lange Brücken zu bilden. Jede Hand steht für einen der grundlegenden menschlichen Werte: Freundschaft, Weisheit, Hilfe, Glaube, Hoffnung und Liebe.

Am Donnerstag, dem 30. Mai, wird die Ausstellung »Wasserfestes Venedig« in den renovierten Räumen der Tesa 66 eröffnet. Das Projekt der Fondazione Venezia Capitale Mondiale della Sostenibilità, kuratiert von Jacopo Galli und Marco Marino, präsentiert die Visionen der Teilnehmer für Venedig und seine Umgebung. Durch Texte, Bilder, Renderings und Perspektiven, die von künstlicher Intelligenz erstellt wurden, werden Hypothesen über das zukünftige Venedig präsentiert. Diese basieren auf den Aktivitäten und Projekten der Stiftung für die nachhaltige Entwicklung des venezianischen Territoriums.

Auf dem Foto oben das Werk „Diadema“ von Valdes. Auf dem unteren Bild die „Arena für einen Baum“ von Klaus Littman.

Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung der Pressestelle des Salone Nautico.

Was muss ich in Venedig gesehen haben?

Schreibe einen Kommentar

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.

Venedig-Aktuell | Venedig-Info.Com