Weitere Verschärfungen in Italien

Nach den neuen Regeln, welche die Regierung in Rom heute beschlossen hat, wird die grüne Grundzertifizierung (3G-Regelung) notwendig sein, um beispielsweise zum Friseur und zur Kosmetikerin zu gehen und Banken, Geschäfte und öffentliche Ämter zu betreten. Welche Geschäfte von den Verschärfungen in Italien betroffen sind, von wann bis wann das gültig ist, ist in diesem Artikel zu finden.

Grüner Pass, wo er nach dem neuen Dekret benötigt wird

Nach dem heutigen Ministerrat ändern sich die Regeln für den Zugang zu verschiedenen Arten von Aktivitäten, die der Öffentlichkeit offen stehen.

So ist der Grüne Pass (3G-Nachweis) für folgende Geschäfte und Einrichtungen vorgeschrieben:

Bank- und Finanzdienstleistungen, Geschäfte und Einkaufszentren, öffentliche Ämter, Gemeinden, Provinzen, Regionen und öffentlichen Dienstleistungen. Gültig vom 1. Februar 2022 bis zum 15. Juni 2022 für Kunden und auch Arbeitnehmer.

Für persönlichen Dienstleistungen wie Kosmetikerinnen und Friseure gilt es bereits am 20. Januar 2022, ebenfalls bis zum 15. Juni 2022.

Wo benötigt man KEINEN Grünen Pass?

KEIN Grüner Pass (3G-Nachweis) ist nach wie vor für Apotheken und Lebensmittelgeschäfte (auch Supermärkte) erforderlich.

Hinweis

Diese Regelungen sind ZUSÄTZLICH zu den bereits mit 30. Dezember 2021 beschlossenen Verschärfungen eingeführt worden und ersetzen diese nicht.

Schreibe einen Kommentar