Wer nach Venedig will, muss künftig reservieren

Die Lagunenstadt Venedig will bis zum Sommer Touristen verpflichten, ihren Ausflug in die Altstadt im Voraus zu reservieren. Ab dem Jahr 2023 sollten Besucher dann, wir haben bereits darüber berichtet, ein Ticket kaufen, um das historische Zentrum von Venedig und die Inseln besuchen zu können. Dies sagte der Tourismus-Beauftragte Venedigs, Simone Venturini.

Ab wann die kostenlose Online-Reservierung nötig sei, wolle die Stadt in den kommenden Wochen mitteilen. Damit will die Kommune besser vorausplanen können, wie viele Menschen sich in der Stadt aufhalten werden. Die Sinnhaftigkeit und auch die Umsetzbarkeit darf stark angezweifelt werden. Auch, ob es Sanktionen geben wird wenn man ohne Reservierung die Stadt besucht, wurde nicht veröffentlicht.

„Buchung für die Stadt der richtige Weg“

Rund um Ostern waren mehr als hunderttausend Besucher in Venedig. An den beliebten Sehenswürdigkeiten wie dem Markusdom bildeten sich lange Schlangen. „Der Tourismus in Venedig geht wieder los“, schrieb Bürgermeister Luigi Brugnaro am Ostermontag auf Twitter. „Heute haben viele verstanden, dass eine Buchung für die Stadt der richtige Weg für ein ausgewogenes Tourismusmanagement ist“, erklärte er weiter.

Ausnahmen für Einheimische und Hotelgäste – genaue Details fehlen

Einheimische müssen sich nicht vorab ein Ticket reservieren und auch Hotelgäste sind davon ausgenommen. Wie genau und wo man dieses kostenlose Reservierungsticket erhält, wurde noch nicht bekannt gegeben.

Banner Werk Venedig Heiratsantrag

Schreibe einen Kommentar

Tickets

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.