fbpx
Luca Zaia Veneto

Die Parameter verbessern sich ständig. Als Gouverneure werden wir die Abschaffung der Ausgangssperre in der weißen Zone fordern

Mit diesen Worten hat der Präsident der Region, Luca Zaia, heute in der Pressestelle vom Hauptquartier des Katastrophenschutzes in Marghera der Forderung vorgegriffen, die in der Konferenz der Regionen heute Nachmittag um 16.00 Uhr mit der Regierung erörtert wird.

„Wir bringen die Idee mit, die bereits bekannten nationalen Leitlinien anzunehmen, aber die Stundenbeschränkung muss abgeschafft werden. Die Ausgangssperre ist inzwischen zu einem ideologischen Totem geworden. Ich möchte daran erinnern, dass das Virus nur von Versammlungen profitiert, und es ist unbestreitbar, dass die größten Kontakte tagsüber stattfinden, wenn wir uns auf Transportmitteln, bei der Arbeit und in der Schule treffen. Zu denken, dass Corona in den Nachtzeiten aggressiver ist, bringt mich zum Lachen, vor allem, weil alle Nachtclubs geschlossen sind. Eine weiße Zone mit Ausgangssperre wäre verheerend.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.