Zaia: „Veneto kommt nicht in die orange Zone“

Die Krankenhauseinweisungen mit Covid-Patienten sind seit einer Woche stabil, die Daten zur Auslastung auf den Intensivstationen sind rückläufig und damit rückt die orange Zone weiter weg. 

Präsident Zaia berichtete in der heutigen Pressekonferenz, dass es zwar in den letzten Tagen durchschnittlich 25.000 neue positiv Getestete in Venetien gegeben hat, die Prognosen auch von bis zu 30.000 täglichen Neuinfektionen in der Region ausgehen, aber die überwiegende Mehrheit gänzlich ohne Symptome positiv getestet wird. Weiters erklärte Zaia, dass es auch jetzt schon Tage gibt, an denen die Entlassungen in den Krankenhäusern die der Neuweinweisungen übersteige. Somit ist eine Trendumkehr erkennbar.

Im Detail betrachtet zeigen auch die Zahlen einen klaren Trend nach unten. Der RT-Wert ist von 1,35 auf 1,22 gesunken, die Auslastung auf den Intensivstationen hat sich bei 18 % eingependelt (Rückgang um 2 %) und auf den Normalstationen wird nur noch ein leichter Anstieg erwartet (derzeit Auslastung 26 %). Die beiden Schwellenwerte zum Übergang in die Orange Zone (20 % Intensivbettenauslastung und 30 % Normalbettenauslastung) wird nicht erreicht werden und der Veneto somit in der Gelben Zone verbleiben.

Banner Werk Venedig Heiratsantrag

Schreibe einen Kommentar

Tickets

Newsletter

Sonderkonditionen, Veranstaltungen, Tickets oder andere Neuigkeiten.
Sie gehören zu den Ersten, die benachrichtigt werden.